Grafing und seine Geschichte

Geographische und geologische Gegebenheiten

Grafing liegt im Innern eines riesigen Bogens aus Moränenwällen. Diese besonders bei Kirchseeon (Spannleitenberg) und Ebersberg (Aussichtsturm) gut sichtbaren Höhenzüge sind das Werk des Inngletschers, der sich während der letzten Eiszeit, der sogenannten "Würmeiszeit" vor ca. 20 000 Jahren, weit ins Alpenvorland vorgeschoben hatte. Fächerförmig hatte er sich vom heutigen Rosenheim aus ausgebreitet und beim Abschmelzen die mitgeführten Geröllmassen als Aufschüttung zurückgelassen.