Sonderausstellungen



EINLADUNG

Archiv und Museum der Stadt Grafing
sowie die IG EBE-JAZZ
laden Sie anlässlich des
Internationalen Jazzfestivals EBE-JAZZ 19
zur Eröffnung der Ausstellung am
Donnerstag, den 10. Oktober 2019 um 19:30 Uhr
herzlich ein


Begrüßung: Bernhard Schäfer – Archiv- und Museumsleiter

Einführung durch die Kuratoren: Josef Ametsbichler – Musiker, Musiklehrer, Jazzfan
Hermann Will – Fotograf, Verleger, Jazzfan

Assistenz der Kuratoren: Klaus-Peter Mayer – Bassist, Jazzfan

ZUR AUSSTELLUNG

Vor 45 Jahren wurde der Grundstein für die erfolgreiche Grafinger Jazzgeschichte gelegt. Die Grafinger Günter Klatt (Sax) und Josef Ametsbichler (Bass) trafen sich mit dem Drummer Andreas Krieger in einem ausgebauten Übungsraum in der Kirchenstraße zu ersten gemeinsamen Proben. Schnell wurde das Trio mit dem Namen NAIMA über die Landkreis- und später auch Landesgrenzen hinaus bekannt und erfolgreich. Der Grafinger Geiger Mic Öchsner gründete parallel dazu in München die Band MUKHARA mit dem Bassisten Hannes Hager, ebenfalls ein Grafinger.

Dies war auch die Zeit, in der die legendären Jazzkurse in Burghausen besucht wurden. Verbindungen zu Prof. Joe Viera, dem Gründer der JAZZWOCHE BURGHAUSEN bestehen bis heute. In den folgenden Jahren baute Josef Ametsbichler in intensiver Arbeit den Jazznachwuchs der Musikschule auf und erstaunlich viele Talente beschritten professionelle Karrieren. Hier soll beispielhaft der Bassist Martin Zenker genannt werden, der in Seoul/Südkorea, Ulan-Bator/Mongolei sowie München Jazz in Professur und als Dozent unterrichtet und internationale Anerkennung genießt.

1998 wurden erstmals die JAZZDAYS EBERSBERG unter der künstlerischen Leitung von Josef Ametsbichler ins Leben gerufen. In den folgenden sieben Jahren wurde das Festival erfolgreich durchgeführt und erfuhr breite Akzeptanz in der Bevölkerung.

2008 entwickelte sich aus der fixen Idee einiger Musiker eine regelmäßige offene Bühne mit Jam-Sessions – damals im Kastenwirt-Keller. Die daraus entstandene Musiker-Initiative, jazz.grafing, wurde 2014 zum Tassilo-Kulturpreis der SZ nominiert. Heute, im Turm der Stadthalle Grafing beheimatet, treten dort neben lokalen Jazz-Liebhabern regelmäßig auch Profi-Musiker aus der ganzen Welt auf. Die Festivalarbeit wurde 2015 auf Initiative von Frank Haschler und dem Team von jazz.grafing neu aufgegriffen, zum international anerkannten Jazz-Hot-Spot EBE-JAZZ entwickelt, und in diesem Jahr zum bayerischen Vorzeige-Event, dem offiziellen „Landes Jazzfestival Bayern“ geadelt.

Der im Landkreis beheimatete Verleger und Profi-Fotograf Hermann Will begleitet die Jazz-Aktivitäten seit mehr als einem Jahrzehnt. Neben den Exponaten zur Grafinger Jazzgeschichte nehmen seine beeindruckenden Fotografien einen großen Teil der Ausstellung ein.



ÖFFNUNGSZEITEN


Vernissage:
Do, 10. Oktober 2019, 19:30 Uhr

Sa, 12. Oktober 2019, 16:30–18:30 Uhr
vor dem EBE-JAZZ-Eröffnungskonzert in der Stadthalle um 19 Uhr

So, 13. Oktober 2019, 14–16 Uhr
nach dem Swingtanz-Brunch in der Stadthalle

Mo, 14. Oktober 2019, 17:30–19 Uhr
vor der Konzert-Lesung in der Stadtbücherei um 19:30

Do, 17. Oktober 2019, zur üblichen Öffnungszeit des Museums, 18–20 Uhr

So, 20. Oktober 2019, zur üblichen Öffnungszeit des Museums, 14-16 Uhr
Kirchenkonzert um 17 Uhr

Do, 24. Oktober 2019, zur üblichen Öffnungszeit des Museums, 18–20 Uhr

So, 27. Oktober 2019, 12-16 Uhr, nach der Leonhardifahrt




zur Festival-Homepage