Sonderausstellungen

Von der Krone zum Bürger

Schach in der höfischen und bürgerlichen Kultur von 1750-1850
1. Oktober 2011 - 26. Februar 2012

Eröffnung am Samstag, 1. Oktober 2011 um 16.00 Uhr
im Sitzungssaal des Rathauses Grafing


Begrüßung: Georg Schweiger, Schach-und Kulturstiftung G.H.S.
Grußwort: Rudolf Heiler, Erster Bürgermeister der Stadt Grafing
Vortrag: Dr. Helmut Pfleger, Schachgroßmeister und Schachjournalist
Überleitung: Bernhard Schäfer, Archiv- und Museumsleiter der Stadt Grafing

Kuratorin der Ausstellung: Frau Dr. Natascha Niemeyer-Wasserer

Anschließend (ca. 17 Uhr) gemeinsamer Gang zur Eröffnung im Museum mit ersten Führungen durch die Kunsthistorikerin Frau Dr. Natascha Niemeyer-Wasserer


Die bedeutende Grafik-Sammlung des Instituts für Spielforschung an der Hochschule Mozarteum Salzburg ist mit ausgewählten Arbeiten zum Thema Schach-Allegorien im 18. Jahrhundert. zu Gast im Museum der Stadt Grafing. Gezeigt wird in der Ausstellung der Übergang vom Adelssalon in den öffentlichen Raum – in das Schachcafé der Aufklärungszeit. Im Zentrum der kunsthistorischen Betrachtung steht das berühmte Ziesenis-Gemälde von Kurfürst Carl Theodor (1757) aus dem Bayerischen Nationalmuseum, wo das Schach-Motiv im Zusammenhang mit Repräsentation von Macht erstmalig eine private und individuelle Funktion erhält.

Ergänzt wird die Ausstellung durch Leihgaben der Grafischen Sammlung München (Kupferstiche) sowie aus Privatsammlungen von Mitgliedern der Chess Collectors International (auch Schachfiguren und Bücher).

Zur Ausstellung erscheint ein umfangreicher Katalog
mit wissenschaftlichen Beiträgen von
Dr. Rainer Buland (Salzburg)
Dr. Marion Faber (Nürnberg)
Dr. Natascha Niemeyer-Wasserer (München)
und Susanna Poldauf (Berlin).


Begleitprogramm



Sonntag, 9. Oktober 2011

Grosses Schnellschachturnier
Ausschreibung durch die Schachunion Ebersberg-Grafing. Führung durch die Ausstellung für Turnierteilnehmer nach dem Turnier

10.00 – 19.00 Uhr, Stadthalle Grafing

Samstag, 15. Oktober 2011

Filmabend zum Thema Schach
Gezeigt werden Raritäten mit Schachbezug, u.a. Pudowkin, "Schachfieber", Moskau 1925 Eintritt frei, aber Platzreservierung unter Altes Kino 08092-202555 erforderlich (Gastronomie – Getränke und kleine Speisen).

19.00 – 23.00 Uhr, Altes Kino, Ebersberg

Sonntag, 27. November 2011

"Philidor-Performance"
Vortrag über den Schachspieler und Komponisten Philidor (mit Musikbeispielen Philidors) von Susanna Poldauf aus Berlin, Autorin der bekannten Philidor-Biografie, und "Philidor'sche" Blindsimultanvorstellung von GM Stefan Kindermann, München

16.00 – ca. 19.00 Uhr, Stadthalle Grafing

Freitag, 20. Januar 2012

Die letzte Partie oder Philidors Weisheit (Einpersonenstück)
Theateraufführung des E.T.A. Hoffmann-Theaters Bamberg

20.30 – 22.00 Uhr, Stadtbücherei Grafing

Mittwoch, 25. Januar 2012

Hieronymus Vidas Schachgedicht aus dem 16. Jh. – Einführung und dramatische Lesung
Vortrag von Dr. Rainer Buland, Leiter des Instituts für Spielforschung, Universität Mozarteum, Salzburg

19.00 Uhr, Museum der Stadt Grafing

Sonntag, 12. Februar 2012

Schachmotive in der Literatur des Zeitraums 1750-1850
Vortrag von Georg Schweiger, Schach-und Kulturstiftung G.H.S.

16.00 – 17.30 Uhr, Museum der Stadt Grafing

Nach vorheriger Anmeldung sind Sonderführungen für Gruppen und Schulklassen durch die Kunsthistorikerin Frau Dr. Natascha Niemeyer-Wasserer möglich.




Weitere Informationen:

Schach- und Kulturstiftung G.H.S.
Hochriesstraße 4, 85598 Baldham
Tel. 08106-8842
Mail: Georg.Schweiger@t-online.de
ghs-schachundkulturstiftung.de

Schachunion Ebersberg-Grafing e.V.
www.schachunion-ebersberg-grafing.de/

Martin Engelbrecht: Schach oder Königsspiel, Kupferstich, um 1740